RÜckblick    Berichte 2017    12.05.2017  

Rom trifft Ramses

m 12. Mai 2017 besuchte eine Gruppe des Freundeskreises Römermuseum Stettfeld e.V. die vielgelobte Ramsesausstellung im Landesmuseum Karlsruhe. Der Besuch ging auf eine Einladung zurück, die der Karlsruher Museumsdirektor Prof. E. Köhne bei der Wiederöffnung des Römermuseums 2016 in Stettfeld voller Begeisterung über die gelungene Neugestaltung ausgesprochen hatte.

Nach einem geschichtlichen Überblick führte Prof. Köhne die Gruppe höchstpersönlich durch die hervorragend gestaltete Ausstellung, die den bedeutenden altägyptischen Pharao und seine Zeit aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtete. Qualitätvolle Exponate zahlreicher internationaler Leihgeber und – teils digitalisierte – Rekonstruktionsversuche der von Ramses angeordneten gigantischen Bauwerke riefen das Erstaunen der Römerfreunde hervor. Hervorgehoben sei auch der Einfallsreichtum der Ausstellungsmacher, die z. B. in einem Raum durch die Kombination kreisförmig angeordneter Deckenstrahler und Vorhangschnüre den Eindruck einer monumentalen ägyptischen Säulenhalle erweckten. Sehr positiv wurde ferner empfunden, daß Prof. Köhne sich viel Zeit für die Beantwortung von Fragen der Besucher nahm.

So kamen die Römerfreunde nach gut achtzigminütiger Führung einmütig zum Ergebnis, daß der Ausstellungsbesuch nicht nur einen erheblichen Zugewinn an Wissen, sondern auch viel Freude an der Entdeckung des berühmten Pharaos und seiner Zeit mit sich gebracht hatte. Zu den Besonderheiten des Freundeskreises Römermuseum Stettfeld gehört nämlich, daß man sich in Ausstellungsbesuchen, Ausflügen und Vorträgen auch mit anderen antiken Kulturen sowie dem Fortwirken der Antike beschäftigt.