RÜckblick    Berichte 2015    29.01.2015  

500 Jahre Kampf gegen das Wasser - natur- und kulturgeschichtliche Eindrücke entlang der Pfinz

m 29.01.2015 referierte im Rahmen der Stettfelder Abendvorträge Jürgen Alberti vor etwa 50 Zuhörern zum Thema: 500 Jahre Kampf gegen das Wasser - natur- und kulturgeschichtliche Eindrücke entlang der Pfinz. 28 Mühlen auf gut 60 km, von denen noch - freilich umgenutzt - 20 heute bestehen: ein kleiner Fluß als Lebensader. Er diente auch noch zum Fischfang, zum Flößen, als Sicherung vor Feinden und zur Wiesenwässerung. In mehreren Orten - vor allem in der Rheinebene - haben die Häuser aber oft Hochwassermarkierungen: der Bach, ein Fluch und Segen zugleich. Heute ist er nach Jahrhunderten endlich gebändigt. Die allmähliche Verbesserung der Wasserqualität wirkte sich aus auf eine sehr interessante Tier- und Pflanzenwelt, die an hohen Grundwasserstand gebunden ist. In seinem ausgezeichnet bebilderten Vortrag stellte Jürgen Alberti Flora, Fauna und die wichtigsten Baudenkmäler des Pfinzgaus - vom unwirtlichen mittelalterlichen Wohnturm bis zum vorbildlich restaurierten Schloss - ausführlich vor. Das begeisterte Auditorium bedankte sich mit lang anhaltendem Beifall bei dem Referenten, der sich schon durch zahlreiche vergleichbare Lichtbildvorträge einen hervorragenden Namen gemacht hat.