Veranstaltungen    VortrÄge 2017/18  

Stettfelder Abendvorträge 2017/18

er Freundeskreis Römermuseum Stettfeld e.V. möchte auf eine in der Region bekannte und beliebte Institution - die Stettfelder Abendvorträge für das Winterhalbjahr 2017/18 - aufmerksam machen. Detaillierte Informationen über die einzelnen Vorträge entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Übersicht. Eventuelle Änderungen können der Rubrik des Freundeskreises Römermuseum Stettfeld im Mitteilungsblatt der Gemeinde Ubstadt-Weiher entnommen werden. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, würden wir uns über Ihr Kommen freuen.

Titel:

Der Norden wird römisch: Eroberung und Entstehung der römischen Provinzen an Rhein und oberer Donau

Referent:

Dr. Markus Scholz, Frankfurt

Datum:

13.03.2018 (Dienstag)

Zeit:

19 Uhr

Ort:

Römerkeller (Stettfeld)

Eintritt:

2 €

Veranstalter:

Freundeskreis Römermuseum Stettfeld

Zum Lesen der Inhaltsangabe bitte dieses Feld anklicken

  • am diu Germania vincitur – „so lange schon wird Germanien besiegt“, stellte der römische Historiker Tacitus am Beginn des 2. Jahrhunderts ernünchternd fest. Waren Roms Pläne Germanien zu erobern krachend gescheitert oder verfolgten die Kaiser an der langen Grenze zu den Germanen unterschiedliche Ziele? Wer wurde eigentlich erobert und wer lebte in den neu geschaffenen Provinzen? Die Archäologie gibt bemerkenswerte und teilweise überraschende Antworten. Der Vortrag behandelt die Epoche zwischen ca. 50 v. Chr. (Eroberung Galliens) und ca. 110 n. Chr. (Errichtung des Limes) an Rhein und oberer Donau.

  •